Willkommen bei PGI-Skarabäus & Astro-Didaktik!

Papyrus Lesezeichen - Domina

1,00 CHF

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-2 Tage

Produktnummer: 3104

1 unbemaltes Lesezeichen 5 cm x 19 cm auf handgelegtem Papyrus

Domina
Domina bedeutet "Herrin des Hauses". Sie war die Frau eines wohlhabenden Römers und die Mutter seiner Kinder. Sie führte den Haushalt, erzog die Kinder und organisierte die häuslichen Feste. Ihr standen zahlreiche Diener und Mägde zur Seite, die unter ihren Anweisungen alle anfallenden Arbeiten im Haushalt erledigten.

SPQR
S.P. Q. R. ist die Abkürzung für das lateinische „SENATUS POPULUSQUE ROMANUS“ und bedeutet „Senat und Volk von Rom“. Dieses Schriftzeichen war das Hoheitszeichen des antiken Rom und ist heute noch immer als Leitspruch im Wappen von Rom zu finden. Die Legionen des Römischen Reiches führten diesen Schriftzug auf ihren Feldzeichen.

Tipp:
12 Doppelfaserstifte – Artikel-Nr. 2701
Pilot Pintor - Weiß, Gold, Silber – Artikel-Nr. 2703
Schutzhülle mit Schmuckband - Artikel-Nr. 2172

Anspruch: Leicht
Dauer: 0,5 Stunde
Produktinformationen "Papyrus Lesezeichen - Domina"

Unser Papyrusangebot
Wir bieten hellen, handgelegten Naturpapyrus aus Ägypten an. Von der Größe eines Lesezeichens, über A4 und A3 bis hin zu Übergrößen von 92 x 192 cm, sowie verschiedenste Papyrusrollen, findet man bei uns sicher das passende Papyrus-Blatt. Die Gestaltungsmöglichkeiten mit Papyrus sind vielfältig. Er lässt sich mit Hieroglyphen beschriften oder mit verschiedensten Motiven bemalen. Eignen tut sich dazu Tempera- oder Wasserfarben, Tinte oder Filzstifte; er lässt sich sogar mit einem Tintenstrahler bedrucken.

Papyrus ist ein Naturprodukt
Im Nildelta werden noch heute auf traditionelle Art Papyrus-Blätter hergestellt. Familien auf dem Land ernten die bis zu 6 Meter hohen Papyrusstängel und verarbeiten den Rohstoff mit großem Geschick zu Papyrusblättern. In mehreren Schritten entstehen sorgfältig hergestellte Papyri, welche stets einen individuellen, handwerklichen Charakter aufweisen.

Zur Geschichte
Seit dem 3. Jahrtausend v.Chr. wurde Papyrus im Alten Ägypten hergestellt und als Beschreibstoff benutzt. Stets war es ein hochgeschätztes Produkt, dessen alleinige Vermarktungsrechte beim Pharao lagen. Das deutsche Wort „Papier“ geht auf das griechischen Wort “pápyros” zurück, welches wiederum auf dem altägyptischen Wort “pa-en-per-aa” basiert, was in etwa bedeutet: “das des Pharao”.

Wird Papyrus trocken gelagert, weist er eine sehr lange Lebensdauer auf. So wurden und werden immer wieder Papyrusrollen oder Fragmente gefunden, die über das Leben im Alten Ägypten Auskunft gaben. Zu den berühmtesten Papyrusrollen zählen wohl die Herculaneum-Papyri, sie wurden durch den gewaltigen Vesuvausbruch im Jahre 79 n. Chr. verschüttet und so konserviert. Weitere mehr als 400.000 Papyri aus dem altägyptischen Oxyrhynchus warten noch entziffert zu werden und werden nochmals viel Interessantes ans Tageslicht bringen. Für den wohl größten Wissensverlust in der Geschichte muss Julius Caesar gerade stehen. Seine Soldaten legten den Brand in der Bibliothek von Alexandria wodurch auch tausende bedeutender Papyrusschriften zerstört wurden.

Fairer Handel mit Ägypten
PGI bezieht ägyptische Produkte direkt vom Erzeuger. Dadurch können wir Händlerstationen umgehen und unseren Kunden günstige Preise anbieten. Aber auch die ägyptischen Hersteller profitieren von dieser Direktvermarktung, sie erzielen für ihre Produkte wesentlich höhere Preise. Regelmäßig besuchen wir unsere Partner in Ägypten und besprechen vor Ort die anstehenden Bedürfnisse.